"Ich tue, was ich kann!", sagte der Kolibri.

Der Kolibri

Wieso haben wir eigentlich einen Kolibri im Logo?

Anlass dazu hat uns die Geschichte vom Kolibri gegeben:

Eines Tages brach in einem Wald ein schreckliches Feuer aus – eine riesige Waldlandschaft wurde plötzlich von einem tobenden Lauffeuer eingehüllt. Erschrocken flohen alle Tiere aus ihrer Heimat und rannten aus dem Wald. Als sie an den Rand eines Flusses kamen, hielten sie an, um das Feuer zu betrachten und sie fühlten sich sehr entmutigt und machtlos. Sie alle beklagen die Zerstörung ihrer wunderschönen Heimat. Jeder von ihnen dachte, es gäbe nichts, was sie gegen das Feuer tun könnten, außer einem kleinen Kolibri.

Dieser spezielle Kolibri beschloss etwas zu tun. Er stürzte in den Fluss und nahm ein paar Tropfen Wasser und flog zurück über den Wald und ließ die Tropfen auf das Feuer fallen. Dann flog er zurück zum Fluss und tat es wieder, und er flog immer wieder hin und her, wieder und wieder und wieder. Alle anderen Tiere schauten sich ungläubig an; einige versuchten, den Kolibri mit Kommentaren zu entmutigen, „Bemüh Dich nicht, das Feuer ist viel zu stark, Du bist zu klein, Deine Flügel werden verbrennen und Dein Schnabel ist viel zu winzig, es ist nur ein Tropfen, Du kannst dieses Feuer nicht löschen“.

Und als die Tiere da herumstanden und abschätzig die Bemühungen des kleinen Vogels beobachteten, bemerkte der Vogel wie hoffnungslos und verloren sie aussahen. Dann schrie eines der Tiere und forderte den Kolibri mit spöttischen Stimme heraus: „Was denkst Du eigentlich, was Du tust?“ Und der Kolibri  – ohne Zeit zu verlieren oder einen Flügelschlag zu verschwenden -, blickte zurück und sagte:
„Ich tue, was ich kann!“